Bild



Bild

Mysteriöse wunderbare Welt

Bild

Die stimmige Form

Die Form, das Gefäß, bestimmt, welcher Inhalt darin transportiert werden kann. Nichts anderes gilt für einen Diskurs, eine Diskussion, ein Gespräch oder einen Dialog. Oder dafür, wie ich leben will.

Ob wir bei unseren Kommunikationen und Interaktionen den Diskurs, die Diskussion, das Gespräch oder den Dialog wählen, entscheidet sich danach, wie wir die Beziehung zu unserem Gesprächspartner sehen, welches Selbstverständnis wir also haben und wie wir uns auf den anderen beziehen.

Insbesondere dann, wenn es darum geht, eine andere Wirklichkeitssicht zu leben, ein ganz anderes Verständnis von der Welt und auch vom Wesen des Menschen an sich, dann gelingt dies nur, wenn das Bewusstsein für die gewählte Form der Lebensgestaltung vorhanden ist.

Fehlt das Bewusstsein dafür, dann verliert man sich leicht in Nebensächlichkeiten, weil eben die Form den inhaltlichen Anforderungen nicht genügt. Da hilft dann auch kein guter Wille und auch die beste Absicht nützt nichts, wenn nicht die richtige Form gewählt ist.

Die Folge ist Nachlässigkeit bis hin zu Schuldzuweisungen an sich selbst, warum „es“ nicht gelingt. Also suche ich nach der für mich stimmigen Form. Tun werde ich dann auch, eben dieser Form entsprechend, was für mich stimmig ist.

Dabei muss ich mir darüber im Klaren sein, dass ich nur für mich selbst definieren kann, was für mich stimmig ist. Für andere kann ich das nicht entscheiden, mit denen muss ich darüber reden.