Bild



Bild

Selbstausdruck

Bild

Das Leben gestalten

Doch wie gestalte ich das im Sinne von Lebenskunst? Wie mache ich mein Leben selbst zur Kunst?

Ich gestalte nicht nur die eigene Wirklichkeit, sondern die Wirklichkeit überhaupt in erheblichem Maße, mehr, als ich mir vorstellen kann. Dem werde ich dadurch gerecht, indem ich mich frei von jeglicher Vorstellung zu erkennen suche.

Sobald ich mir ein Bild von mir selbst mache, ist es vorbei.

Was ich brauche, ist eine wirklich meditative Lebenshaltung. Es geht um meine Rückkehr zum Ganzen, vom Ego zum Ich und letztlich zum Selbst, ohne einen Hauch von Selbstoptimierung.

Das heißt bereit zu sein mich einzulassen auf das was ist, ob im Gespräch wie auch bei dem, was ich gerade tue. Sobald ich mich zu behaupten oder zu verteidigen suche, folge ich einem Bild von mir selbst, das ich nicht aufzugeben bereit bin.

Es ist die Überzeugung von mir selbst, die es aufzugeben gilt.