Bild



Bild

Tun, was zu tun ist!

Bild

Die stimmige Ideologie finden

Jemand hat einmal geschrieben „Die Philosophie Adornos kündet von einem Glück, das in Wirklichkeit unerreichbar ist, ohne dass sie jemals das Verlangen nach diesem Glück preisgäbe."

Das heißt, ich muss das Unmögliche denken, um das mir Mögliche erreichen zu können. Die Aufgabe besteht darin, sich weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht entmutigen zu lassen, ob sie nun scheinbar oder tatsächlich so ist.

Daher bedeutet das Richtige zu tun, mich immer wieder mit mir selbst auseinanderzusetzen und meinen Schwächen kompromisslos und nicht „verstehend“ zu begegnen.

Aber jede Art der Macht kommt nicht alleine daher, sie kommt immer im Doppelpack zusammen mit einer Ideologie. Mir „meiner“ Ideologie bewusst zu sein und die für mich wirklich stimmige zu erkennen und dann auch noch ganz konkret zu definieren, das ist die Aufgabe, dich ich nie übersehen darf.

Ich beginne mit dem, was ich über den Kosmos, die Welt und mich selbst wissen kann. Dieses Wissen der (Quanten-) Physiker, Neurologen, Wissenssoziologen und der Systemiker fasse ich in eine stimmige Philosophie, die ich im eigenen Erleben und Leben verifiziere.

Das ist der Inhalt, den ich jetzt in die richtige Form füllen kann.