Bild



Bild

Die Welt und ich - kein Unterschied

Bild

Persönliches

Ich war sehr lange Zeit, was ich dachte, dass ich es wäre. Doch in Wirklichkeit war ich ganz anders.

Wir Menschen wollen uns nicht durcheinanderbringen oder verunsichern lassen, darum bauen wir uns ein Verhaltensmuster auf, ein Denkmuster, ein Muster der Beziehungen zu den Menschen. Doch dann werden wir, ohne dass uns das bewusst wird, zu Sklaven dieser Muster und halten diese Muster für die Realität.

Es war der Besuch einer Ausstellung über den jungen Dürer, die mich erkennen ließ, was ich und wie ich wirklich sein wollte. Kunst sagte er einmal, sei gewaltig, und daher ist der Künstler gewalttätig, weil er den Menschen seine Kunst zumutet. Der Künstler, so Dürer weiter,

lebt Eigensinn im positiven Sinn,
er ist ein Meister seiner Profession,
er verfolgt seine Sache voller Leidenschaft,
er weiß sich allen Menschen verpflichtet
und er lebt für einen höheren Zweck und Sinn
.

Das ist für mich die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens: Lebenskunst. Also löse auch du dich aus deinen einschränkenden Vorstellungen über dich selbst und sei, der du wirklich bist.