Zwei, die eins sind

Weder meine Empfindungen
noch mein Denken für sich
lassen mich die Welt erfahren.

Nur beide zusammen lassen
die Welt, Erkenntnis und Einsicht
in meiner Vorstellung entstehen.

Nur in meinen Überlegungen
trenne ich Empfindung vom Denken.